top of page

Die fünf Typen von Content-Konsumenten - und wie Sie das für Ihr Marketing nutzen können

Aktualisiert: 1. Okt. 2022

Content-Snacking, Binge-Watching oder Multi-Screen-Use: Wie Inhalte konsumiert werden, hängt immer vom Kontext, der jeweiligen Person, der gewählten Plattform und den verwendeten Geräten ab. All das müssen Sie bei der Planung und Erstellung Ihrer Inhalte bedenken - ebenso wie die Zeit, die Ihr Publikum zum Konsumieren Ihres Contents zur Verfügung steht.


Damit Ihre wertvollen Inhalte also auch wirklich ankommen, sollten Sie verschiedene Optionen anbieten, die Ihrem Publikum zu jeder Uhrzeit und in jedem Setting gerecht werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das am besten anstellen.


So findet Sie Ihre Zielgruppe


Inhalte werden auf immer mehr Geräten und Plattformen ausgespielt. Um sicherzustellen, dass Ihre Zielgruppe Ihre Inhalte findet und konsumiert, müssen Sie folgende Punkte beachten:

  • Contentformat: Nicht jeder ist ein ausdauernder Leser. Manche verfolgen lieber Videos, andere erfreuen sich an einer schönen Infografik. Bedenken Sie das, wenn Sie Ihre Themen wählen und Inhalte erstellen.

  • Plattform: Nicht jede Plattform kann alle Formate darstellen: So werden Sie mit einem PDF auf Instagram etwa wenig Erfolg haben. Beziehen Sie die Möglichkeiten, aber auch Grenzen der jeweiligen Plattform in Ihre Contentplanung mit ein.

  • Device: Auf welchen Geräten werden Ihre Inhalte konsumiert? Wie groß sind die jeweiligen Bildschirme, und wie gut ist der Netzempfang? Diese Faktoren setzen Ihrem Content ebenfalls Grenzen.

Unser Tipp: Stellen Sie sicher, dass Ihr Content Marketing den Konsumbedürfnissen jedes Ihrer Zielsegmente entspricht. Wählen Sie Inhalte auf der Grundlage ihrer Präferenzen für Geräte, Plattformen und Formate in einem bestimmten Kontext.


Wie Content konsumiert wird


Manche schauen während dem Fe