• TXTPWR Team

So steigern Sie Ihre Reichweite, ohne einen Cent auszugeben

Organische Werbung für Ihre Inhalte ist eine der besten Methoden, um Ihre Zielgruppe zu erreichen und anzusprechen. Obwohl sich die Such- und Newsfeed-Algorithmen häufig ändern, gibt es viele Taktiken, um Ihre Inhalte zu verstärken und sicherzustellen, dass sie von den richtigen Zielgruppen gefunden werden - und das, ohne für Klicks, Likes oder Shares zu bezahlen.



Optimierung von Website-Inhalten für organische Werbung


Grundlegende SEO


Damit Ihre Inhalte gefunden werden, müssen Sie die Seiten und Inhalte optimieren. Wir sprechen hier von einer ziemlich einfachen Suchmaschinenoptimierung, nichts allzu Ausgefallenes. Für jede Produktseite benötigen Sie einen eindeutigen:

  • Titel-Tag (60 Zeichen)

  • Meta-Beschreibung (ca. 140 Zeichen)

  • URL (beschreibender Titel, bei dem jedes Wort durch Bindestriche getrennt ist)

  • H1, H2, etc.

Durchsuchbarkeit


Wenn Suchmaschinen Ihre Website indizieren, um die Relevanz zu bestimmen, verwenden sie die Informationen, die sie in HTML lesen können. Wenn Ihre Seiten keinen HTML-Text enthalten, weil sie hauptsächlich aus Bildern bestehen oder vollständig in Flash erstellt wurden, können Suchmaschinen-Crawler Ihre Website nur sehr eingeschränkt bewerten. Sie können Alt-Text verwenden, um HTML-Beschreibungen von Bildern und anderen unleserlichen Elementen bereitzustellen.


An dieser Stelle sind auch Überschriften und Zwischenüberschriften nützlich. Sie geben Hinweise auf den Inhalt Ihrer Seite, die Google helfen können, Ihre Seite richtig zu indizieren, und bieten eine weitere Möglichkeit, die Relevanz durch die Verwendung von Schlüsselwörtern zu zeigen.


Konsistenter Inhalt


Wenn Sie regelmäßig Inhalte erstellen, bleibt Ihre Website aktuell und ist ein Zeichen für Google, dass Sie eine ernstzunehmende Website sind. Wir empfehlen, mindestens einen hochwertigen Blog pro Woche zu veröffentlichen - je mehr, desto besser.


Interne Verlinkungen


Wann immer möglich, bauen Sie geeignete interne Links ein. Wenn Ihre Seiten gut verlinkt sind, erhalten die Google-Bots ein Gefühl dafür, wie Ihre Website strukturiert ist und welche Seiten am wertvollsten sind. Gängige Praktiken sind die Verlinkung neuer Blogbeiträge mit älteren, relevanten Blogbeiträgen oder Links zu Produkt-/Serviceseiten im Call to Action eines Blogbeitrags.



Soziale Medien für organische Werbung nutzen


Likes, Followers und Tweets haben keinen direkten Einfluss auf Ihr Google-Suchranking. Aber Ihre Beiträge können Traffic auf Ihre Website lenken, was Google als Beweis dafür nimmt, dass Ihre Seite eine vertrauenswürdige Quelle mit wertvollen Inhalten ist.


Aus diesem Grund sind soziale Medien immer noch ein wertvoller Faktor bei der organischen Werbung.


Beiträge in sozialen Medien


Auch wenn sie hilfreich sind: Sie müssen nicht für Boosted Posts oder Anzeigen bezahlen, um über soziale Plattformen Traffic auf Ihre Website zu bekommen. Qualitativ hochwertige Inhalte in den sozialen Medien sind leicht verdaulich und werden gerne geteilt.


Aber Sie müssen strategisch vorgehen, was Sie teilen und wie: Beiträge, die auf Facebook erfolgreich sind, lassen sich nicht immer auf Instagram oder Twitter übertragen. Beiträge auf Pinterest sehen anders aus als Beiträge für LinkedIn.


Berücksichtigen Sie auch die Zeiträume, in denen in den sozialen Medien am meisten gepostet wird, damit Sie Beiträge für die Randzeiten planen können und so die Konkurrenz reduzieren.


Diversifizieren Sie Inhalte für plattformübergreifende Werbung


Nutzen Sie vorhandene Inhalte für soziale Medien, indem Sie sie in kleinere Beiträge verpacken, die sich als Snacks eignen. Nutzen Sie Ihre Blog-, E-Book- oder Whitepaper-Inhalte zur Erstellung von Infografiken, Bildern oder Werbeaktionen. Verwandeln Sie lange Inhalte in kürzere Blogbeiträgen oder Videos.


Das Ergebnis: Größere Reichweite.


Optimieren Sie Ihre sozialen Inhalte


Stellen Sie sicher, dass Sie immer ein wirkungsvolles Bild und eine passende Überschrift haben, wenn Sie in sozialen Netzwerken posten. Achten Sie darauf, wie Sie die Vorteile von Hashtags nutzen können, ohne sie zu missbrauchen. Verwenden Sie diese auf Instagram, aber nicht auf Facebook. .


Während Sie Ihre Beiträge für jede Plattform anpassen, sollten Sie auch Ihre gesamte soziale Präsenz im Auge behalten. Ihre Beiträge sollten sich gegenseitig ergänzen sowie eine einheitliche Botschaft und einen kohärenten Stil aufweisen.


Bringen Sie Menschen dazu, Ihre Inhalte zu teilen


Eine gute Möglichkeit, Ihr soziales Engagement zu steigern, besteht darin, Ihre Beiträge von relevanten Partnern und Multiplikatoren teilen zu lassen. Wenn Ihre Inhalte von Influencern geteilt werden, kann dies Ihre Reichweite dramatisch erhöhen - und zwar schnell.


Dafür kann es sich als nützlich erweisen, mit anderen in Kontakt zu bleiben. Wenn Sie aktiv auf die Beiträge anderer reagieren und sie teilen, ist es wahrscheinlicher, dass sie Ihre eigenen Inhalte unterstützen.



Die Macht der Links


Backlinks


Links zu Ihrer Website von anderen hochwertigen Websites - Backlinks - sind für die Algorithmen von Google wie ein Gütesiegel. Backlinks erfüllen zwei wichtige Aufgaben: Wenn Ihr Link auf größeren oder etablierten Websites geteilt wird, erhalten Sie zusätzliche Aufmerksamkeit und mehr Besucher.


Außerdem zeigt es Google, dass Ihr Inhalt für die Nutzer wertvoll ist, was zu einer Verbesserung des Rankings führt.


Eine Möglichkeit, Backlinks zu erhalten, besteht darin, gute Inhalte zu erstellen, sie in den sozialen Medien zu verbreiten und sie von anderen organisch verlinken zu lassen.


Sie können sich auch an Websites wenden, die von einem bestimmten Inhalt auf Ihrer Website profitieren würden, und ihnen vorschlagen, in einem relevanten Artikel auf ihrer Website darauf zu verweisen.


Gastbeiträge


Auch Gastbeiträge tragen dazu bei, wichtige Backlinks zu generieren und Ihr Ansehen in Ihrer Branche zu verbessern. Durch das Schreiben von Gastblogs können Sie Ihre Inhalte und Ihre Website einem neuen Publikum auf externen Websites zugänglich machen.


Umgekehrt kann das Teilen von Gastbeiträgen auf Ihrer eigenen Website dazu beitragen, Ihre Ressourcen zu erweitern.


E-Mail-Links


Die Aufnahme von Links in Ihren E-Mail-Newsletter ist eine einfache Taktik, um Inhalte organisch zu bewerben. Im Gegensatz zu sozialen Medien, wo Ihre Beiträge ständig wechselnden Algorithmen unterliegen, die sich auf die Sichtbarkeit auswirken, landen Ihre E-Mail-Nachrichten direkt im Posteingang Ihrer Zielgruppe.


Nutzen Sie E-Mails, um neue oder kürzlich veröffentlichte Inhalte zu verbreiten, ältere Favoriten erneut zu teilen und Besucher auf Ihre Website zu locken.



So erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Inhalte


Arbeiten Sie mit Influencern zusammen


Die beste Möglichkeit, Inhalte in neuen Netzwerken und bei einem größeren Publikum bekannt zu machen, ist die Suche nach Kooperationspartnern oder Branchenführern.


Suchen Sie nach Autoritäten in der Branche, Experten und Partnern, die Sie bei der Erstellung einzigartiger und ansprechender Inhalte unterstützen können und einen Mehrwert für die Diskussion bieten.


Nutzergenerierte Inhalte


Menschen vertrauen auf Erfahrungsberichte, und sie vertrauen eher anderen Nutzern als einer Marketingkampagne. Nutzen Sie also die Inhalte Ihrer eigenen Kunden und Klienten, um Ihre Marke und Ihre Dienstleistungen zu bewerben: Teilen und posten Sie Bilder, Videos und Bewertungen (natürlich mit Erlaubnis!), um zu zeigen, wie Menschen mit Ihrer Marke interagieren.


Nutzen Sie Hashtags, um nutzergenerierte Inhalte (UGC) zu finden und zu verfolgen, und erstellen Sie Werbeaktionen oder Werbegeschenke auf der Grundlage von UGC. Diese Taktiken können schnell die Authentizität fördern und das Engagement verbessern.



Finden Sie heraus, was für Ihre Marke funktioniert


Content organisch zu fördern ist ein kostengünstiges und nachhaltiges Mittel, Ihren Inhalten (und damit Ihrem Unternehmen) mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.


Dabei ist die Promotion von Inhalten ist keine Wissenschaft - probieren Sie ruhig ein paar Optionen aus, bevor Sie eine finden, die funktioniert, beobachten Sie sie und passen Sie sie im Laufe der Zeit auch an. Die Werbung für Ihre Inhalte muss nicht teuer sein - aber sie braucht eine Strategie dahinter.


Haben Sie Fragen zur organischen Content-Promotion? Wir sind für Sie da: Kontaktieren Sie das TXTPWR-Team noch heute!