top of page

Content Marketing: Der agile Ansatz

Aktualisiert: 23. Nov. 2022

Die agile Methodik hat die Art und Weise, wie Software entwickelt wird, revolutioniert. Sie ermöglicht es den Teams, schnell auf Änderungen und unerwartete Herausforderungen zu reagieren und gleichzeitig qualitativ hochwertige Produkte herzustellen.


Kann die agile Methodik zur Verbesserung des Content Marketing eingesetzt werden?


Die Antwort ist ein klares "Ja": In diesem Blogbeitrag werden wir erörtern, wie Sie mit agilen Methoden bessere Inhalte schneller produzieren können. Außerdem geben wir Ihnen Tipps für die Implementierung agiler Methoden in Ihre eigene Content-Marketing-Strategie.

Was ist agiles Content Marketing und wie kann es meinem Unternehmen helfen?


Agiles Content Marketing ist ein prozessorientierter Ansatz für die Erstellung und Verbreitung von Inhalten. Es betont die Bedeutung der Erstellung qualitativ hochwertiger Inhalte, die die Bedürfnisse der Kunden zeitnah erfüllen. Ziel des agilen Content-Marketings ist es, einen Kreislauf der kontinuierlichen Verbesserung zu schaffen, damit Unternehmen schnell auf Veränderungen auf dem Markt reagieren und wettbewerbsfähig bleiben können.


Die Vorteile von agilem Content Marketing


Einer der größten Vorteile des agilen Content-Marketings ist seine Schnelligkeit und Flexibilität.


Dank des iterativen Ansatzes sind Unternehmen in der Lage, ihre Strategien auf der Grundlage von Kundenfeedback oder Marktveränderungen spontan anzupassen. Auf diese Weise können Unternehmen der Konkurrenz einen Schritt voraus sein, indem sie Inhalte erstellen, die den Kundenbedürfnissen schneller entsprechen als ihre Mitbewerber.

Da der Schwerpunkt beim agilen Content Marketing auf der Qualität und nicht auf der Quantität liegt, können Unternehmen außerdem sicherstellen, dass ihre Inhalte die Erwartungen der Kunden erfüllen, ohne große Mengen an Material produzieren zu müssen

Schließlich bietet agiles Content Marketing den Unternehmen auch die Möglichkeit, mit den Kunden in Echtzeit in Kontakt zu treten, indem sie schnell auf Feedback oder Kommentare von Lesern reagieren.


Dies trägt nicht nur zum Aufbau von Vertrauen zwischen Unternehmen und Kunden bei, sondern ermutigt die Kunden auch, wiederkehrende Besucher zu werden, was den Website-Traffic erhöht und mehr Leads für das Unternehmen generiert.

Grundlagen der agilen Methodik


Die agile Methodik verfolgt einen anderen Ansatz bei der Verwaltung und Durchführung von Projekten. Die traditionelle Arbeitsorganisation basiert auf einer Aufteilung nach Kompetenzen und einem sequenziellen Ansatz.


Dabei hat jedes Team ein bestimmtes Ziel und arbeitet unabhängig. Sobald diese Komponenten abgeschlossen sind, driftet das Projekt in eine neue Phase, in der es andere Verantwortliche hat.


Agile Prozesse zeichnen sich durch eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und die Ausrichtung und Übereinstimmung der Ausführung aus. Alle am Projekt Beteiligten sind mehr oder weniger von Anfang an beteiligt.


Dies erfordert ein koordiniertes Vorgehen und offene und ständige Kommunikationskanäle. Durch die Ablösung des Wasserfall-Arbeitsmodells durch ein agiles Schema werden ineffiziente Pausen und Wartezeiten vermieden.

Flexibilität


Bei der agilen Inhaltserstellung wird sowohl bei der Definition von Rollen und Verantwortlichkeiten als auch bei der Arbeitsplanung die Flexibilität als wesentliches Merkmal betont.


Die Geschwindigkeit, die agile Prozesse kennzeichnet, macht es notwendig, anpassungsfähige und leicht messbare Strategien zu entwickeln. Anstatt ehrgeizige langfristige Pläne zu entwerfen, geht ein Autor Herausforderungen an und erzielt fast sofort Ergebnisse.


Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihre Ziele aus den Augen verlieren sollten. Bei der agilen Erstellung von Inhalten müssen diese schrittweise angegangen und kontinuierlich bewertet werden. Ihr Publikum gibt das Tempo und die Richtung der Aktivitäten vor.


Daher sollten Sie das Verhalten Ihres Unternehmens analysieren und die Erkenntnisse so bald wie möglich in Ihre Strategie einfließen lassen. Agile Inhaltserstellung besteht aus Hypothesen, Experimenten, Bewertungen, Anpassungen und Iterationen.


Transparenz


Bei agilen Prozessen ist Transparenz von entscheidender Bedeutung. Das gesamte Team sollte zu jeder Zeit über den Projektstatus und die nächsten Schritte informiert sein. Informationsmanagement und Prozessdokumentation sind unverzichtbar.


Bei der agilen Erstellung von Inhalten könnte dies beispielsweise bedeuten, dass die Ergebnisse des Marketingplans mit dem Autor geteilt werden. So können Sie verstehen, was für das Publikum von Bedeutung ist, und folglich die Qualität der Inhalte verbessern.

Experimentieren


Das digitale Umfeld ist an sich schon sehr unbeständig. Der technologische Wandel, die Unbeständigkeit der Publikumsinteressen und die Geschwindigkeit, mit der die Konkurrenz Inhalte produziert, erfordern schnelle Reaktionen.


Sich auf einen perfekten und sicheren Plan zu verlassen, ist ein Wunschtraum und ein direkter Weg zum Scheitern. Sie müssen bereit sein, zu experimentieren und ein kontrolliertes Risiko einzugehen.


Bei der agilen Inhaltserstellung müssen diese Experimente jedoch harmlos sein. Sie dürfen das Unternehmen nicht in Gefahr bringen. Die Ziele müssen klar definiert sein, und die ausgeführten Inhalte müssen schnelle Erkenntnisse liefern.


Daher sollten Experimente angepasst oder abgebrochen werden, sobald der geringste Verdacht besteht, dass sie sich auf Ihre Marke auswirken könnten.


Iteration


Anhand der Ergebnisse Ihrer Experimente können Sie bestimmen, wann und wie Sie Ihre Bemühungen wiederholen sollten.


Eine bewährte Idee ist sehr mächtig und gewinnt an Qualität, da sie es Ihnen ermöglicht, bei jeder neuen Anwendung einen Mehrwert zu schaffen.


Dies ist ein großer Vorteil für die agile Erstellung von Inhalten. Wenn ein Beitrag in den sozialen Medien gut angekommen ist, können Sie ihn in einen längeren und ausführlicheren Blogbeitrag umwandeln.


Ein iterativer Prozess ermöglicht es Ihnen, Ihre Kundenbeziehungen zu pflegen und bei jedem Schritt relevantere und persönlichere Erfahrungen zu liefern.

Wie man eine agile Content-Marketing-Strategie erstellt


Die Erstellung einer agilen Content-Marketing-Strategie umfasst mehrere Schritte. Zunächst müssen Sie klare Ziele definieren, was Sie mit Ihren Inhalten erreichen wollen. Dann sollten Sie einen Plan erstellen, wie Sie den Erfolg messen wollen, z. B. durch die Verfolgung von Website-Besuchen oder Engagement-Metriken, um festzustellen, ob sich Ihre Bemühungen auszahlen.


Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie über Prozesse für die Erstellung, Optimierung, Prüfung und Aktualisierung Ihrer Inhalte verfügen, damit diese im Laufe der Zeit frisch und relevant bleiben. Und schließlich sollten Sie die Analysedaten regelmäßig überprüfen, damit alle notwendigen Anpassungen schnell und effizient vorgenommen werden können.


Automatisierung und Analyse


Automatisierungstechnologien können helfen, Prozesse zu rationalisieren und Zeit bei der Erstellung oder Pflege digitaler Inhalte zu sparen.


Banale Aufgaben wie das Hochladen von Bildern oder die Verknüpfung von Backlinks in Artikeln und Blogbeiträgen werden damit automatisiert. Dadurch haben Ihre Teammitglieder mehr Zeit, sich auf höherwertige Aufgaben zu konzentrieren, etwa die Datenanalyse und Planung anstehender Kampagnen.


Zudem sind Analysetools wie Google Analytics von unschätzbarem Wert, wenn es darum geht, den Erfolg oder Misserfolg eines agilen Ansatzes zu messen.


Diese Tools geben Aufschluss darüber, wie die Besucher mit Ihrer Website und Ihrem Inhalt interagieren. So können Sie Bereiche identifizieren, in denen Verbesserungen vorgenommen werden müssen oder in denen Möglichkeiten für eine weitere Optimierung bestehen.

In 6 Schritten zur agilen Content Marketing Roadmap


1. Erstellen Sie eine Inhaltsstrategie


Je nach den übergeordneten Marketing- und Unternehmenszielen kann Ihre Content-Strategie darauf abzielen, Kundenkonversionen zu fördern oder ein anerkannter Vordenker in Ihrer Branche zu werden.


Insgesamt geht es darum, wie Sie ein Publikum aufbauen und Inhalte zum Wachstum Ihres Unternehmens nutzen. Sie sollten auch Personas erstellen, denen Sie jeden Inhalt zuordnen können.


2. Definieren Sie spezifische Initiativen


Dies sind die allgemeinen Arbeitsbereiche, die für die Umsetzung Ihrer Strategie erforderlich sind. Sie könnten zum Beispiel eine Reihe von Infografiken veröffentlichen, eine E-Mail-Kampagne starten oder die Vermarktung von Inhalten auf Ihrer Website verbessern.


Wichtig ist, dass Sie diese großen Anstrengungen mit den Zielen verknüpfen, damit das Team leicht erkennen kann, wie die Arbeit, die es leistet, mit der Strategie zusammenhängt.

3. Erstellen Sie einen thematischen Kalender


Eine agile Roadmap schafft Raum für Flexibilität, aber Sie müssen dennoch Termine für die Veröffentlichung neuer Inhalte festlegen.


Legen Sie zunächst Ihre wichtigsten Inhaltsthemen fest und ordnen Sie sie Ihrer Strategie zu. Dann können Sie den Kalender nach Zeit, z. B. Woche oder Monat, und nach Kanälen wie Blog und Social Media organisieren.


Geben Sie den Kalender an den Rest des Marketingteams weiter, um sicherzustellen, dass Sie eine einheitliche Botschaft übermitteln.


4. Detaillierte, leichtgewichtige Arbeitsabläufe


Wenn das Team sieht, was zu tun ist - einschließlich des Status eines Inhalts, z. B. Skizze, Entwurf oder Überarbeitung -, kann es sich schneller an die Arbeit machen.


Unterteilen Sie jeden Beitrag in Aktivitäten oder einzelne Arbeitseinheiten, und ermitteln Sie dann die wiederholbaren Anforderungen, die für die Erstellung und Veröffentlichung erforderlich sind.


Weisen Sie diese Aufgaben dann den Teammitgliedern zu und kennzeichnen Sie den Status mit Farben. So wird sichergestellt, dass alle Beteiligten den Fortschritt verfolgen und zusammenarbeiten können, um Inhalte schnell bereitzustellen.

5. Wählen Sie Metriken und messen Sie


Seitenaufrufe, Anzahl der Besucher, Kommentare und Freigaben in sozialen Medien sind einige der Kennzahlen, die Sie regelmäßig überwachen sollten. Dies sind wertvolle Informationen, die Sie an Ihre Stakeholder weitergeben können, die wissen möchten, wie sich die Inhalte entwickeln.


Anhand dieser Leistungsdaten können Sie auch entscheiden, über welche Themen Sie als Nächstes schreiben werden und wie.


6. Feedback einholen


Um qualitativ hochwertige Beiträge zu produzieren, die beim Publikum gut ankommen, ist ein ständiger Strom an neuen Ideen erforderlich.


Hören Sie also gut zu: Sammeln Sie Feedback aus Blogpost-Kommentaren, E-Mail-Antworten und Interaktionen in sozialen Medien. Und interagieren Sie aktiv mit Ihrem Publikum, wenn Sie können.


Achten Sie auch auf interne Teams wie Kundensupport oder Vertrieb. Ihr Input ermöglicht es Ihnen, noch schneller neue und relevante Inhalte zu erstellen und einen sinnvolleren Dialog zu führen.

Warum ist agiles Content Marketing wichtig?


Agile Methoden kommen praktisch allen Arten von Projekten zugute. Sie helfen, die Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern. Darüber hinaus hat die agile Inhaltserstellung besonders große Vorteile.


Wie bereits erwähnt, müssen Unternehmen individuelle Erlebnisse bieten, um mit ihren Zielgruppen in Kontakt zu treten. Mit der Diversifizierung der Plattformen und Geräte wird diese Herausforderung immer schwieriger.


Sie müssen Ihrem Publikum kontinuierlich und über alle Berührungspunkte hinweg relevante Inhalte liefern. Wenn Sie eine Gelegenheit verpassen, mit Ihren Kunden zu interagieren, kann dies den Verlust eines Verkaufs bedeuten.


Wiederverwendung von Inhalten


Auf der anderen Seite erleichtert die flexible Erstellung von Inhalten die Wiederverwendung oder Neuverpackung von Teilen. Es ist viel schneller und einfacher, Ihre Inhalte anzupassen und leistungsstarke Schlüsselwörter in verschiedenen Formaten zu nutzen. Zusammenarbeit, Experimentieren und Iteration sind das Herzstück eines jeden agilen Inhaltserstellungsprojekts.

Integration des Teams


Mit der agilen Inhaltserstellung können Sie die Zusammenarbeit reifen lassen, ohne auf unmittelbare Ergebnisse verzichten zu müssen. Darüber hinaus verkürzt die enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Beteiligten die Einarbeitungs- und Anpassungszeiten.


Effizienz


Die agile Inhaltserstellung vereinfacht die Prozesse und maximiert die Produktivität. Sie vereinfacht nicht nur das Projektmanagement, sondern liefert auch sofortige Daten, die es Ihnen ermöglichen, die Ausführung anzupassen und zu wiederholen.


Nicht weniger wichtig ist ihre Wirkung auf die Innovationsfähigkeit. Laut dem State of Agile Marketing Report geben 74 % der Befragten an, dass sie mit der Umsetzung agiler Methoden in der Marketingabteilung zufrieden sind. Die Zufriedenheit der Teams führt zu mehr Engagement und weniger kreativem Burnout.

Warum die agile Inhaltserstellung auslagern?


Obwohl sich agile Methoden wohlverdienter Beliebtheit erfreuen, steckt ihre Anwendung im Content Marketing-Umfeld noch in den Kinderschuhen. Wie jede andere Technik erfordert sie einen erheblichen Aufwand in Bezug auf Schulung und Technologie. Diese Lücke könnte für viele Unternehmen die Sollbruchstelle sein.


Glücklicherweise gibt es spezialisierte Anbieter für die Erstellung und Verwaltung von Inhalten, die diese Verfahren kennen und anwenden. Die Auslagerung der Inhaltserstellung kann der schnellste und effektivste Weg sein, ein agiles Projekt auf den Weg zu bringen.



Комментарии


bottom of page