Storytelling im Business

Verkaufen Sie mit Geschichten, die verzaubern!


Leser A. aus St. Anton fragt: „Ich habe schon viel von Storytelling gehört und würde es auch gerne in unserer Business-Kommunikation einsetzen. Aber: Dauert das nicht alles furchtbar lange? Und wo finde ich geeignete Ideen für meine Geschichten?“

Keine Sorge, Leser A. kann geholfen werden.

Die Story-Formel für Ihr Business

Sie brauchen 4 Elemente für Ihre Geschichte:

1. Eine:n Hauptdarsteller:in

2. mit einem klaren Ziel

3. muss Hindernisse überwinden oder sich verändern,

4. um sein:ihr Ziel zu erreichen.

Der Hauptdarsteller im Storytelling

Im Unternehmenskontext können das z.B. folgende Hauptdarsteller:innen sein:

- Ihr Unternehmen

- Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung

- handelnde Personen in Ihrem Unternehmen (z.B. Mitarbeiter:innen, Gründer:innen etc.)

Wichtig: Wenn es zu Ihrem Unternehmens- bzw. Kampagnenzweck passt und Sie über die entsprechenden Personen verfügen, nutzen Sie Menschen für Ihre Story. Ansonsten können Sie auch das Unternehmen selbst zum Handelnden machen – oder Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung.

Das klare Ziel in der Story

Ihr Protagonist benötigt ein klar definiertes Ziel, das er erreichen möchte. Nur wenn der Handelnde am Status Quo rütteln und eine Veränderung herbeiführen möchte, steht für die Konsumenten der Story etwas auf dem Spiel.ja Das heißt: Es geht um etwas. Jemand könnte scheitern.

Bestes Beispiel? Apple.

Was werden sie im September veröffentlichen? Wird es das neue iPhone sein? Wird es 2020 überhaupt ein neues iPhone geben? Wann wird es ausgeliefert werden? Und verschwindet endlich die unschöne Notch im Display?

Überlegen Sie Folgendes:

- Was will Ihr:e Hauptdarsteller:in wirklich erreichen?

- Was ist seine:ihre Mission?

Das Hindernis in der Geschichte

Wer ist Ihnen lieber: Der Musterschüler, der seinen Plan von Anfang bis Ende ohne Probleme durchzieht und am Ende als strahlender Gewinner dasteht? Oder der Typ von nebenan, der auf seiner Reise immer wieder mal auf die Schnauze fällt, aber trotzdem wieder aufsteht und weitermacht?

Fakt ist: Scheitern schindet Eindruck.

In Ihrer Geschichte müssen Sie daher unbedingt Hürden einbauen, die Ihre Held:innen überspringen müssen. Fragen Sie sich:

- Welche Herausforderung mussten Sie bei der Entwicklung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung überwinden?

- Welche Strategien haben Sie angewendet, um ein Unternehmensproblem zu meistern?

- Welche Hürden wurden bei der Gründung oder der Weitergabe der Firma überwunden?

Endlich: Das ersehnte Ziel erreichen

Das große Finale. Die Erlösung. Das Happy End. Oder der totale Untergang.

Egal, für was Sie sich schlussendlich entscheiden: Der Schlusspunkt muss fetzen. Und ein Ausrufezeichen setzen.

Denken Sie an Steve Jobs: Erst kündigt er drei neue Geräte an – iPod, Telefon und Browser. Nur um beim Abgang von der Bühne was aus dem Hut zu zaubern? Genau: Das erste iPhone der Welt.

Sie wollen mit lebhaften Stories aus Ihrem Business-Alltag überzeugen? Wir erzählen gemeinsam mit Ihnen Geschichten, die verkaufen!