• TXTPWR Team

Content Marketing oder bezahlte Anzeigen: Was bringt mehr?

Es ist die Frage nach der Henne und dem Ei: Was eignet sich besser, um einem Unternehmen zum Wachstum zu verhelfen - bezahlte Anzeigen oder Content Marketing?


Die Antwort ist bei weitem komplexer, als es auf den ersten Blick aussieht. Faktoren wie Budget, Zeit und Skills müssen bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden. Wir geben Ihnen hier einen Einblick in beide Methoden und zeigen Ihnen, welche Methode für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.



Content Marketing vs. bezahlte Anzeigen: Wo liegt der Unterschied?


Beim Content Marketing geht es um die Erstellung informativer, wertvoller und praxisorientierter Inhalte, die die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich ziehen und für organischen Traffic sorgen. Bezahlte Anzeigen hingegen sind eine Möglichkeit, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung über bezahlte Kanäle wie Google AdWords oder Facebook Ads direkt bei Ihrer Zielgruppe zu bewerben.


Content Marketing erfordert Zeit und Mühe, um qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen, kann aber ein effektiver Weg sein, um Ihre Zielgruppe zu erreichen. Bezahlte Anzeigen hingegen sind mitunter schnell und einfach, verpulvern aber unnötig Geld, wenn sie nicht richtig gemacht werden.


Für welche Variante sollten Sie sich also entscheiden? Die Antwort hängt von Ihren Unternehmenszielen ab: Wenn Sie Leads generieren und Markenbekanntheit aufbauen möchten, ist Content Marketing die bessere Wahl. Wollen Sie hingegen Verkäufe ankurbeln oder sofortige Ergebnisse erzielen, ist bezahlte Werbung möglicherweise die bessere Wahl.



Content Marketing: Vor- und Nachteile


Vorteile von Content Marketing

  • Content Marketing ist ansprechender als bezahlte Werbung und kann leichter Aufmerksamkeit und Interesse wecken. Umso wahrscheinlicher ist es, dass Ihr Zielpublikum Ihre Inhalte tatsächlich sieht und liest, anstatt sie nur schnell zu überfliegen.

  • Weil Content Marketing eher informativ und weniger verkaufsorientiert ist, wirken diese Art von Inhalten auf die Leser vertrauenswürdiger. Das stärkt das Vertrauen zwischen Ihnen und Ihrem Publikum und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass diese zu Kunden oder Auftraggebern werden.

  • Content Marketing ist im Allgemeinen kostengünstiger als bezahlte Werbung. Es fallen keine Gebühren für die Medienplatzierung an, und der Großteil der Arbeit kann intern erledigt werden. Dadurch werden Ihre Ausgaben auf ein Minimum reduziert. Außerdem können einmal erstellte Inhalte immer wieder verwendet werden, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen.

  • Menschen, die Ihre Inhalte konsumieren, machen sich ein Bild von Ihrem Unternehmen, Ihr Unternehmen wird als maßgebend und vertrauenswürdig wahrgenommen. Je mehr informative, gut recherchierte Inhalte Ihr Publikum von Ihnen erhält, desto eher ist es geneigt, bei Ihnen zu kaufen.

  • Guter Content erhöht die Besucherzahlen und steigert die Konversionsrate. Qualitativ hochwertige Inhalte locken Besucher auf Ihre Website und erhöhen den Traffic. Sie können sie dazu ermutigen, sich zu registrieren oder einen Kauf zu tätigen, sobald sie auf Ihrer Website angekommen sind.

  • Content Marketing unterstützt andere Marketing-Maßnahmen wie Suchmaschinenoptimierung, Social Media und Öffentlichkeitsarbeit. Diese sind auf gute Inhalte angewiesen, um erfolgreich zu sein.

  • Durch den Einsatz von Inhalten anstelle von herkömmlicher Werbung erreichen Sie ein größeres Publikum und sprechen potenzielle Kunden an, die Werbeblocker verwenden oder herkömmliche Werbung absichtlich vermeiden oder ignorieren.

Nachteile von Content Marketing

  • Content Marketing kann eine lange Zeit in Anspruch nehmen. Bevor Sie Ergebnisse sehen, müssen Sie in der Regel eine Phase von Versuch und Irrtum durchlaufen, um herauszufinden, was am besten funktioniert.

  • Es kann schwierig sein, neue Themen und Formate zu finden, die sowohl erfolgreich als auch interessant sind.

  • Die Auswirkungen Ihres Content-Marketings auf die Besucherzahlen auf der Website und die Online-Konversionen lassen sich recht einfach verfolgen. Die Auswirkungen Ihrer Inhalte auf Ruf, Bekanntheit und Loyalität Ihrer Marke zu bestimmen kann jedoch schwierig sein.


Bezahlte Anzeigen: Vor- und Nachteile


Vorteile von bezahlten Anzeigen

  • Bezahlte Anzeigen sind der richtige Ansatz, wenn Sie schnell Ergebnisse sehen wollen. Im Gegensatz zu SEO erfordert diese Strategie nicht viel Geduld. Das Einrichten einer Werbekampagne auf Google AdWords oder Social Media ist recht einfach.

  • Bei bezahlten Anzeigen haben Sie die volle Kontrolle über jeden ausgegebenen Euro. Durch die Festlegung täglicher Ausgabenlimits für Anzeigen stellen Sie sicher, dass das Limit nicht überschritten wird.

  • Bezahlter Traffic macht Werbung so effektiv wie möglich. Sie kann auf bestimmte demografische Gruppen, Interessen und sogar Standorte ausgerichtet werden. Zudem sind bezahlte Inhalte flexibel und ermöglichen es Ihnen, Ihre Botschaft oder Zielgruppe nach Bedarf zu ändern.

  • Einer der größten Vorteile der bezahlten Werbung ist, dass Sie die Ergebnisse und den ROI (Return on Investment) sehr genau verfolgen können. Anhand dieser Daten können Sie Ihre Kampagnen verbessern und besser entscheiden, wofür Sie Ihr Marketingbudget einsetzen wollen.

Nachteile von bezahlten Anzeigen

  • In dem Moment, in dem Sie aufhören, für Anzeigen zu bezahlen, reißt der Strom von Leads ab. Das macht bezahlte Werbung für viele Unternehmen zu einer teuren – und damit unhaltbaren - Langzeitstrategie.

  • Mit bezahlten Anzeigen haben Sie zwar Ihr Budget fest im Griff, aber es ist nicht immer die kostengünstigste Lösung. Schließlich will jeder, auch Ihre Konkurrenten, bei den Google-Suchergebnissen ganz oben stehen, was zu Bieterkriegen führt – vor allem, wenn zwei oder mehr Unternehmen um das gleiche Keyword-Ranking konkurrieren.

  • Verbraucher scrollen oft über bezahlte Anzeigen und gesponserte Social-Media-Posts, um zu den organischen Ergebnissen zu gelangen.


Bezahlte Anzeigen oder Content Marketing: Wann macht was Sinn?


Es gibt keine einfache Antwort, wenn es um die Entscheidung zwischen Content Marketing und bezahlten Anzeigen geht. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, und die beste Lösung für Ihr Unternehmen hängt von einer Reihe von Umständen ab.


Folgende Faktoren sollten Sie bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen:

  • Ihre Ziele: Was wollen Sie mit Ihren Marketingmaßnahmen erreichen? Wenn Sie den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern oder die Besucherzahlen auf Ihrer Website erhöhen möchten, ist Content Marketing möglicherweise die bessere Wahl. Für sofortige Ergebnisse oder Verkäufe ist bezahlte Werbung vielleicht die bessere Wahl.

  • Ihr Budget: Bezahlte Werbung kann teuer sein und ist möglicherweise nicht für alle Unternehmen geeignet. Wenn Sie nur über ein begrenztes Budget verfügen, ist Content Marketing die bessere Wahl.

  • Ihr Zielpublikum: Wen wollen Sie mit Ihrem Marketing erreichen? Wenn Sie sich an eine bestimmte Bevölkerungsgruppe wenden, ist bezahlte Werbung möglicherweise effektiver. Wenn Sie versuchen, ein breiteres Publikum zu erreichen, ist Content Marketing die bessere Wahl.

  • Ihre Ressourcen: Haben Sie die Zeit und die Arbeitskraft, um eine Content-Marketing-Kampagne zu erstellen und zu pflegen? Wenn nicht, ist bezahlte Werbung vielleicht die bessere Wahl.

Synergie zwischen bezahlten Inhalten und Content Marketing schaffen


Die Synergie zwischen bezahlter Werbung und Content Marketing kann sowohl langfristige als auch kurzfristige Ergebnisse bringen. Während bezahlte Anzeigen sich gut eignen, um die Aufmerksamkeit des Publikums auf ein unmittelbares Ziel zu lenken, etwa eine Produktveröffentlichung oder eine Werbeaktion, baut die organische Suche die Autorität Ihrer Marke über Monate und Jahre hinweg auf.


Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten, guten Content und bezahlte Anzeigen sinnvoll zu verknüpfen.


Feinabstimmung der SEO-Strategie

Bevor Sie sich voll und ganz auf Inhalte für ein neues SEO-Keyword konzentrieren, können Sie mit bezahlten Anzeigen testen, wie es als Anzeige performt. Auf diese Weise finden Sie heraus, wie gut Ihr Wunschpublikum auf Ihre Themen reagiert und ob Sie Mittel für eine organische Kampagne zu diesem Schlüsselwort bereitstellen sollten.


Konkurrenz überholen

Die Investition in bezahlte Anzeigen kann die Sichtbarkeit auf den Suchmaschinenergebnisseiten erhöhen. Mit konsistentem Messaging und Branding während der gesamten Customer Journey vertrauen User bei der organischen Suche eher Ihrem Link als dem Inhalt eines weniger bekannten Mitbewerbers.


Strategische Budget-Entscheidungen

Die detaillierten Daten, die Sie durch die Kombination von organischer Suche und bezahlter Suche in einer einzigen Strategie erhalten, ermöglichen es Ihnen, informierte Budgetentscheidungen zu treffen. So können Sie etwa in Bereichen kürzen, in denen Sie mehr als die durchschnittlichen Kosten pro Klick ausgeben oder in denen Sie nicht unter den ersten drei organischen Suchergebnissen bei Google rangieren.

Expansion optimieren

Haben Sie darüber nachgedacht, Ihr Unternehmen auf eine neue Region oder Stadt auszuweiten? Die Kombination von Content Marketing, SEO und bezahlten Anzeigen hilft Ihnen dabei, vorab wichtige Informationen dafür zu sammeln – von der Eingrenzung der Zielregion über die Erstellung von Zielgruppen-Personas bis hin zur Suche nach Marktlücken. Das Testen lokaler Schlüsselwörter mit bezahlten Anzeigen kann Ihnen helfen, den geschätzten ROI in Ihrer neuen Region zu prognostizieren.


Intelligente Werbestrategien umsetzen

Eine starke organische Kampagne sollte immer den Erfolg der bezahlten Anzeigen vorantreiben, um die Rendite dieser kostspieligen Investition zu steigern. Kunden, die auf Ihre Anzeige klicken, wollen, dass ihre Fragen beantwortet werden. Sie benötigen daher qualitativ hochwertige Inhalte, um das Versprechen Ihrer Kampagne zu erfüllen. Wenn Sie in eine bezahlte Suchanzeige für ein bestimmtes Schlüsselwort investieren, sollte dieses Schlüsselwort auch in Ihrem Inhalt erscheinen.


Wiederkehrende Leser erreichen

Bestimmte User beschäftigen sich immer wieder mit Inhalten Ihres Unternehmens, kaufen aber nicht. Mit bezahlten Anzeigen und cleverem Content können Sie diese User ideal erreichen und sicherstellen, dass Ihre Marke im Gedächtnis bleibt.


Fazit: Bezahlte Anzeigen und Content Marketing ergänzen sich ideal


Content Marketing und bezahlte Werbung sind beides effektive Wege, um Ihre Zielgruppe zu erreichen. Welche Methode die richtige für Sie ist, hängt ganz von Ihren Zielen, Ihrem Budget und Ihren Ressourcen ab.


Wenn Sie sofortige Ergebnisse erzielen möchten und über das nötige Budget für Anzeigen verfügen, ist bezahlte Werbung möglicherweise die bessere Option. Wenn Sie jedoch bereit sind, Zeit und Mühe in die Erstellung hochwertiger Inhalte zu investieren, könnte Content Marketing eine nachhaltigere langfristige Lösung sein.


Content Marketing: Wir erstellen erstklassige Inhalte für Ihre Zielgruppe