top of page

Content Marketing oder bezahlte Anzeigen: Was bringt mehr?

Aktualisiert: 1. Okt. 2022

Es ist die Frage nach der Henne und dem Ei: Was eignet sich besser, um einem Unternehmen zum Wachstum zu verhelfen - bezahlte Anzeigen oder Content Marketing?


Die Antwort ist bei weitem komplexer, als es auf den ersten Blick aussieht. Faktoren wie Budget, Zeit und Skills müssen bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden. Wir geben Ihnen hier einen Einblick in beide Methoden und zeigen Ihnen, welche Methode für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Content Marketing vs. bezahlte Anzeigen: Wo liegt der Unterschied?


Beim Content Marketing geht es um die Erstellung informativer, wertvoller und praxisorientierter Inhalte, die die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich ziehen und für organischen Traffic sorgen. Bezahlte Anzeigen hingegen sind eine Möglichkeit, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung über bezahlte Kanäle wie Google AdWords oder Facebook Ads direkt bei Ihrer Zielgruppe zu bewerben.


Content Marketing erfordert Zeit und Mühe, um qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen, kann aber ein effektiver Weg sein, um Ihre Zielgruppe zu erreichen. Bezahlte Anzeigen hingegen sind mitunter schnell und einfach, verpulvern aber unnötig Geld, wenn sie nicht richtig gemacht werden.


Für welche Variante sollten Sie sich also entscheiden? Die Antwort hängt von Ihren Unternehmenszielen ab: Wenn Sie Leads generieren und Markenbekanntheit aufbauen möchten, ist Content Marketing die bessere Wahl. Wollen Sie hingegen Verkäufe ankurbeln oder sofortige Ergebnisse erzielen, ist bezahlte Werbung möglicherweise die bessere Wahl.